Donnerstag, 9. November 2017

Wer kann Zukunft? Erfolgsfrau Eva Weber klärt uns auf!

Wer riskiert da in Augsburg nicht gern einen einträglichen Blick?

Welchem Zukunfts-Fan in Augsburg sollen wir das schenken? 
Mit vielen Aktionen im Internet.





Wir warten auf Vorschläge aus 
der von uns total verdummten Bevölkerung!
In unserer Redaktion steht ein Waschkorb bereit.

- - -

Wir sprachen exklusiv mit Augsburgs oberster Future-Lady Eva Weber:
"Die Fußgängerzone ist Bühne"


ASZ-Frage: Hallo, Frau Weber, Sie sind als Wirtschaftsreferentin die oberste Instanz für Augsburgs Zukunft. Sie eilen von einem Erfolg zum nächsten. Viele halten ja das Projekt Augsburg für einen teuren Schmarrn, weil unsere Innenstadt ziemlich tot ist. Besonders abends. Verraten Sie uns mal ganz ehrlich, wie wichtig ist das Projekt Augsburg City für Sie und uns?

Eva Weber: Es ist unsere visionäre Antwort auf neue Anforderungen an eine lebendige Innenstadt. Wir laden ein, wieder mehr in die Stadt zu gehen. 

ASZ-Frage: Reicht es echt, die Leute einzladen? Muss man da nicht einiges bieten? Wo ist die abendliche Gastronomie in der Fußgängerzone wie in anderen Städten? Welchen Ort halten Sie für besonders wichtig in der Augsburger Innenstadt?

Eva Weber: Die Fußgängerzone ist Bühne, Schaufenster und so ein zentraler Identifikationsort urbanen Lebens. Mit neuem Pflasterbelag, Beleuchtungskonzept und Ruhezonen mit Sitzgelegenheiten sorgen wir für mehr Aufenthaltsqualität.

ASZ-Frage: Jetzt werden aber die Fahrpreise für den Nahverkehr erhöht. Wäre es nicht besser sie zu erniedrigen, wenn wir schon die Leute in die Stadt einladen. Wie sehen Sie unter diesen Umständen die Augsburge Zukunft?

Eva Weber: Der Effekt: Wer sich wohlfühlt, kauft lieber hier als im Internet.

ASZ-Frage: Tja, wie recht sie haben!

Augsburgs Fußgängerzone in der Innenstadt ist durchaus eine wunderbare Bühne.Wir schlagen hier als Aufführung den Totentanz von Strindberg vor. 

Volle Wirtshäuser in der Augsburger Fußgängerzone sorgen für brodelndes Leben.  Manchmal gehts in dem einzigen Gasthaus in der Bußgängerzone richtig heiß zu.
Hier liegen in den blauen Deck... äh, Säcken schon die vielen Ideen für die Zukunft der Augsburger Innenstadt bereit. 

Zukunfts-Deko.

Der Stadtmarkt ist das Herz und Magen der Augsburger Innenstadt, direkt zwischen dem Friedhof Annastraße und dem Fuckerboulevard.
Hier ist täglich absolute Ruhe ab 18.00 Uhr geboten. Samstags schon früher.

Dieser Mann verlegt die lange Leitung von der Augsburger Stadtregierung zur Zukunft. 

Hier ist der zentrale Identifikationsort urbanen Lebens: Was gibt es Schöneres als auf dieser Bank in der paradiesischen Pflasterwüste zu sitzen und auf dem herrlichen Platz mit dem kaputten Wasserspender dem Bagger zuzuschauen, wie er auf der Suche nach Augsburgs Zukunft in die Tiefe baggert.